Squash fordert das Reaktionsvermögen: Härter als Tennis, und was die Schnelligkeit angeht, rekordverdächtig.

Squash ist eine leicht zu erlernende Rückschlag-Sportart. Im Gegensatz zu Tennis oder Badminton spielen die Spieler auf einem gemeinsamen Court. Ein anspruchsvoller, taktischer und körperlicher Sport, der schnelle Reflexe, Vorausdenken und Selbstbeherrschung erfordert. Die Sportart fordert das Reaktionsvermögen und verbessert die Hand-Augen-Koordination. Hinzuweisen ist allerdings auf ein erhöhtes Gesundheitsrisiko. Bei einer Ballgeschwindigkeit von bis zu 200 km/h, sollten – um Augenverletzungen zu vermeiden – prinzipiell Schutzbrillen getragen werden (Ballsportarten wie Squash, Fußball und auch Minigolf sind die häufigsten Ursachen für Augenverletzungen).
Speziell beim Squash ist die hohe Anzahl von Augenverletzungen der Größe des Balls und den engen Raumverhältnissen geschuldet. Interessanterweise verzichten selbst 56% der Squash spielenden Augenärzte auf einen Augenschutz. Ein weiterer, natürlicher Schutz vor Augenverletzungen bei Ballsportarten, ist eine optimale Sehschärfe. Diese kann durch eine LASIK/Linsen-OP im LZW erreicht werden.

Folgende Anforderungen werden beim Squash an die Sehleistung gestellt:

– oftmals schlechte Lichtverhältnisse = gutes Kontrastsehen
– oftmals sehr trockene Luft auf dem Court = evtl. Probleme mit Kontaktlinsen
– schnelle Eigenbewegung, schneller Ball = gutes dynamisches Sehen

Augen auf beim Schwimmen!? Mit oder ohne Schwimmbrille?

Augenschutz beim Schwimmen, vor allem in einem aus hygienischen Gründen stark gechlorten Pool, verhindert Reizungen der Bindehaut und das Eindringen von Keimen. Eine Schwimmbrille sorgt also nicht nur für eine klare Sicht, ähnlich einer Taucherbrille.
Achten Sie bitte darauf, die Schwimmbrille ausschließlich zum Schwimmen an der Wasseroberfläche zu verwenden. Unter Wasser ohne Druckausgleich kann es Augenverletzungen geben. Leider ist der Badespaß im kühlen Nass für fehlsichtige Menschen im wahrsten Sinne des Wortes kein ungetrübtes Vergnügen, da sie beim Schwimmen auf die gewohnte Sehhilfe verzichten müssen. Damit im Wasser eine gute Orientierung gewährleistet ist, empfiehlt sich eine Spezialbrille für Wassersport. Das menschliche Auge ist nicht für das Sehen unter Wasser gemacht. Gerade bei längerem Schwimmen ohne Schutz kann die Hornhaut Flüssigkeit aufnehmen, so dass Ödeme entstehen. Damit Sie maximalen Spass beim Schwimmen haben, bieten wir Ihnen rechtzeitig vor Ihrem Urlaub einen ausführlichen LZW-Augen-Check an. Das gibt Ihnen die nötige Sicherheit für Ihre Augen. Unser Motto für Ihren Urlaub: „Mit uns sehen Sie die Welt mit anderen Augen.“

Für Sportbegeisterte und alle, die 2019 mit Sport starten möchten

Wir haben für Sie die Fitness-Trends für’s neue Jahr zusammengestellt.

Um Ihre sportlichen Ziele 2019 zu erreichen, benötigen Sie den richtigen „Matchplan“: Energie, Disziplin, Kontinuität und die richtige Ernährung sind Eckpfeiler für Ihren persönlichen Erfolg. Und perfektes Sehen ist in allen Lebenslagen ein extrem wichtiger Faktor um die gesteckten Ziele zu erreichen und die Lebensqualität zu erhöhen.

Die Fitness-Trends 2019:

Bodyweight Exercises
Online-Workouts
Fitness mit Personal Training
Functional Fitness
Recovery Workouts
HIIT High Intensive Workouts
Training mit Wearables

Life Kinetik – Gehirntraining mit Bewegung

Life Kinetik ist ein spielerisches Training für jedes Alter, das Spaß macht und schnell zu überraschend positiven Ergebnissen führt. Das Gehirn wird mittels nicht alltäglicher, koordinativer, kognitiver und visueller Aufgaben gefördert – ganz nach dem Prinzip: Bewegung ausführen während zugleich das Gehirn gefordert wird.
Wichtig: keine Übung darf so lange trainiert  bzw. wiederholt werden, dass eine Automatisierung eintritt. 
Die positiven Ergebnisse des Trainings sind u.a. Stressreduzierung, Verbesserung der Aufmerksamkeit und Handlungsschnelligkeit u.v.m. 
Life Kinetik ermöglicht es, durch seine einzigartig komplexe Trainingsform das Gehirn zu pushen und ist damit die Schnittstelle zwischen sportlicher Bewegung und lebenslangem Lernen. Begleitend dazu gibt es das Visual-Optometrie-Training. 
Es gibt kein vergleichbares Training dieser Art.

Life Kinetik – eine neue Trainingsform zur Steigerung der Handlungsschnelligkeit.

„Hingucken“ beim Boxen

Der Boxsport vermittelt im Vergleich zu anderen Sportarten Schlüsselqualifikationen, die für die berufliche und persönliche Lebensbewältigung von großer Bedeutung sind:
– Selbstdisziplin
– Respekt vor dem Gegner
– den richtigen Umgang mit Erfolg und Niederlage
Schnelligkeit, Kraft, Taktik und Kampfgeist sind aus boxerischer Sicht entscheidend – im Titelkampf wie auch beim Amateursport aus Spaß und Fitnessgründen.
 Immens wichtig ist es, durch die Bewegung des Gegners, den Schlag „kommen“ zu sehen.

Der beste Kämpfer sieht alles ohne danach Ausschau zu halten!



Die Fähigkeit gut zu boxen wird danach beurteilt, wie ein Kämpfer seine Augen bewegt bzw. „setzt“. Und das natürlich brillenlos sowie ohne Kontaktlinsen, die ohnehin zu gefährlich wären. Die perfekte Lösung Augen für den Boxsport fit zu machen, ist eine Femto LASIK oder ein Premium-Linsenaustausch. Ganz nach dem Motto: Schau nicht nach den Schlägen, schaue nach den Möglichkeiten.

HIT Training
Erfolgreich mit Tabata-Intervall-Training

Tabata geht auf eine 1996 erschienene Studie des Japaners Izumi Tabata zurück. Aus den daraus gewonnenen Erkenntnissen wurde ein hochintensives, vierminütiges Intervall-Training entwickelt. Z.B. Liegestütz oder Sprint im Intervall von Belastung und Pause im 20/10-Sekundentakt. Dadurch maximale Sauerstoffaufnahme und Fettverbrennung. Gerade bei diesen hohen körperlichen Belastungen zeigt sich, dass jegliche Art von Sehhilfen extrem hinderlich und leistungshemmend sind. Das LZW kann Ihnen helfen, dieses Problem zu lösen.


Perfektes Sehen im Breitensport

Man muss nicht Profisportler sein, um die Bedeutung des perfekten Sehens beim Sport zu erkennen. Durch bessere Ausrüstung, bessere allgemeine Fitness und durch effektivere, sportartbezogene Trainingsmethoden, ist das Niveau auch im Breitensport gestiegen. Das perfekte Sehen ist also auch für den ambitionierten Freizeitsportler zur Leistungssteigerung wichtig geworden. Die bessere Reaktion entscheidet. Das frühe situative Erkennen hat enormen Einfluss auf die sportliche Leistung. Kontaktlinsen oder auch Brillen sind leistungsmindernd und bergen unnötige Verletzungsrisiken.
Die moderne Augenheilkunde bietet heute dem Patienten durch ausgereifte Technologien beste Möglichkeiten zur Sehkorrektur. Eine LASIK ist die schnelle und sichere Augenbehandlung, um sportlich erfolgreicher zu sein. Bis ins hohe Alter.


Augen auf beim Tischtennis!

Den kleinen Ball rechtzeitig erkennen, ihn immer im Blick haben, ihn fixieren: das Sehen ist das Wichtigste im Tischtennis-Sport! In dieser schnellen Rückschlag-Sportart (180-200 km/h) ist es gar nicht so leicht den Überblick zu behalten: welche Flugkurve beschreibt der Ball, wie viel Rotation steckt drin, wie agiert und reagiert der Gegner? Sieht man den Ball auch nur eine Millisekunde später, bedeutet dies für den Spieler schon eine deutliche Einschränkung. Deshalb sollte bereits die geringste Sehschwäche (0,5 dpt.) korrigiert werden. Durch Brillen, Kontaktlinsen oder aber die optimalste Lösung: das Augenlasern (LASIK).


Beim Baseball ist mehr Sehstärke gefordert!

Eine hundertprozentige Sehstärke reicht nicht aus in der US Major League Baseball (MLB). Ein mit 140 km/h vom Pitcher geworfener Ball braucht weniger als eine halbe Sekunde bis zum Schläger. Und der Batter muss innerhalb von Sekunden-Bruchteilen entscheiden, wie er den Ball annimmt und schlägt. Ein durchschnittlicher Major League-Spieler hat eine Sehstärke von ca. 160%. Laut den Aussagen von US-Trainern ist diese verbesserte Sehschärfe der Schlüssel zum Erfolg. Batters müssen in der Lage sein, einen aus gut 18 m Entfernung geworfenen Ball als Curveball oder Fastball zu analysieren und die Wurfart, den Drall des Balles und die Flugbahn früher zu erkennen. Deshalb hat er nicht nur starke Arme und schnelle Beine, sondern auch bessere Augen als der Großteil seiner Fans.
giphy.com/gifs/slow-mo-knuckleball-U2Q9KHEfCroHe
giphy.com/gifs/eye-movement-700-fps-3QiUBAnBqa3ew


Gutes Sehen beim Golfen ist spielentscheidend!

 Jeder der Golf spielt kennt das: Lichtverhältnisse beeinflussen erheblich. Und korrektes Sehen ist die Grundlage für die richtige Ausrichtung auf dem Platz. Häufig sind es nicht nur die Licht- und Witterungsverhältnisse, die den Unterschied zwischen einer guten oder einer mittelmässigen Runde ausmachen. Vielmehr ist die individuelle Fehlsichtigkeit des Sportlers dafür verantwortlich. Bei einer 18-Loch-Runde ist das Auge durchschnittlich ca. 4 Stunden gefordert, Informationen an das Gehirn weiterzuleiten: Höchstleistung! Beeinträchtigungen des Sehvermögens wirken sich auf jeden einzelnen Schlag aus. Viele Golfer denken dabei gar nicht an das Organ Auge und wie es darum bestellt ist. Muskel-, Rücken-, und Knieprobleme stehen zumeist im Vordergrund. Dabei wäre ein regelmäßiges Augenscreening das Hole-in-one.