Beim Baseball ist mehr Sehstärke gefordert!

Eine hundertprozentige Sehstärke reicht nicht aus in der US Major League Baseball (MLB). Ein mit 140 km/h vom Pitcher geworfener Ball braucht weniger als eine halbe Sekunde bis zum Schläger. Und der Batter muss innerhalb von Sekunden-Bruchteilen entscheiden, wie er den Ball annimmt und schlägt. Ein durchschnittlicher Major League-Spieler hat eine Sehstärke von ca. 160%. Laut den Aussagen von US-Trainern ist diese verbesserte Sehschärfe der Schlüssel zum Erfolg. Batters müssen in der Lage sein, einen aus gut 18 m Entfernung geworfenen Ball als Curveball oder Fastball zu analysieren und die Wurfart, den Drall des Balles und die Flugbahn früher zu erkennen. Deshalb hat er nicht nur starke Arme und schnelle Beine, sondern auch bessere Augen als der Großteil seiner Fans.